Elektromechanische Türschlösser


Elektromechanische Türschlösser – das Schloss kombiniert zwei Systeme: des elektronischen und mechanischen Teils. Dementsprechend hat das Schloss zwei Schlüssel, einen elektronischen (Schlüssel-Tablette, PROXIMITY-Karte (Proxy-Karte)) und mechanischen Schlüssel (Chubbschlüssel oder Zylinderschlüssel). Äußerlich, diese Geräte sind übliche ausscherbare und aufgesetzte Schlösser. Nur der Verriegelungsmechanismus enthält ein elektrisches Gerät und besteht aus einem Spannbolzen, einem Verriegelungsbolzen und einem Solenoid (lineare elektrische Maschine). Elektromechanische Schlösser bieten eine zuverlässige Verriegelung der Tür mit Hilfe des Spannbolzes, der von einem Elektromotor (Elektroantrieb) gesteuert wird. Elektromechanische Schlösser befestigen an der Tür. Sie sind mit den Drähten verbunden, die an den Schlössern befestigt sind.

Elektromechanische Türschlösser in Wien - SCHLÜSSEL-ART

In der Regel sind die Schlösser entriegelt von innen den Räume mit Hilfe der Schaltflächen, die auf dem Schloß selbst installiert. Draußen, neben dem normalen Schlüssel elektromechanische Schlösser entriegelt und geschlossen Abgabe des Impulses vom Steuervorrichtung (Controller). Dies geschieht nach der Identifizierung des „Tablet-Schlüssels“ oder der Proxy-Karte durch einen speziellen Leser, der normalerweise neben der Tür angebracht wird. Dieser Leser vergleicht den empfangenen Kartencode mit dem Code (oder den Codes), der in seinem Speicher gespeichert ist. Bei Übereinstimmung legt der Controller eine Spannung an das Schloss an und entriegelt die Tür. Zusätzlich hat der elektromechanische Typ des Schlosses eine Fernöffnungsfunktion, es funktioniert durch anlegen einer Spannung von Tasten oder durch ein Signal von der drahtlosen Fernbedienung (Schlüsselanhänger). Diese Funktion ist notwendig, wenn Sie die Tür in einiger Entfernung öffnen müssen. Wenn keine Stromversorgung vorhanden ist, kann das elektromechanische Schloss von innen durch Drücken einer speziellen Taste und von außen mit einem herkömmlichen Schlüssel geöffnet werden.


Anwendung von elektromechanischen Schlössern:

Sie gelten nicht im Falle der großen Passierbarkeit des Menschen. In der Zusammensetzung der Türsprechanlage Sie werden vor allem in Wohnräumen verwendet. In Bürogegensprechanlagen werden sie selten benutzt.


Arten von elektromechanischen Schlössern:

  1. Nach der Art der Anordnung elektromechanische Schlösser sind in Einsteckschloß und Kastenschloß unterteilt. Einsteckschlösser und Kastenschlösser unterscheiden sich praktisch nicht von den herkömmlichen Kastenschloössern mit Metallschlüsseln, mit Ausnahme der elektrischen Steuerung zum Entriegeln des Riegels. Die elektromechanische Einsteckschlösser Verschlusssicherungen können in der Regel an jedem Türtyp installiert werden: die Tür geht nach innen auf, auswärtsschlagende, rechtsseitige Tür, und Linkstür. Verschiedene Modelle von elektromechanischen Einsteckschlössern sind für Holz-, Stahl-, Aluminium- und Kunststofftüren (verschiedene Gewichte und Designs) konzipiert. Eine Anzahl von Modellen von Einsteckschlössern kann zusätzliche Riegel haben, die von dem Schlüssel gesteuert werden. Solche Modelle stellen im Wesentlichen eine Kombination in einem einzigen Körpermechanismus dar, der von einer Türsprechanlage, einem Code-Pad oder einem Kartenleser gesteuert wird und der „Nacht“ -übliche Verriegelungsmechanismus (Hebel- oder Zylindertyp) zum zuverlässigen Verriegeln der Tür. Einsteckschlösser elektromechanische Schlösser (ISEO). Beim Kauf eines elektromechanischen Schlosses mit Einsteckschloss sollte berücksichtigt werden, dass es nicht breiter als das Türprofil sein sollte. elektromechanische Kastenschlösser (EL-301, ISEO).
  2. Nach Art der Öffnung – Linkstür und Rechtstür;
  3. Nach Art der Öffnung- außen und innen;
  4. Nach Art der Anwendung – Grundschlösser und Hilfsschlösser; Hilfsschlösser sind in der Regel Schlösser des elektromechanischen Oberzylindertyps. Es ist die wohl beste Ausgang.
  1. Nach Art des Blockierens: das Schloss kann oder im Modus „normal geschlossen“ oder im Modus „normal geöffnet“ werden. Im ersten Modus das Elektromechanische Schloss befindet sich ständig in einem geschlossenen Zustand und die Tür kann man nur öffnen, nachdem Spannung an die Magnetspule angelegt wurde. Im Modus „normal offen“ -beim anlegen einer Spannung an den Elektromagneten Tür wird gesperrt;
  2. Nach Art die Funktionsweise gibt es Verriegelungen von Solenoid- und Motortyp. In den Schlössern des Motortyps wird die Tür durch Drücken des Riegels mit einem elektromechanischen Antrieb geöffnet. Funktionsprinzip – Die verschließen Riegel werden von Elektromotoren gesteuert. Die Sperrgeschwindigkeit beträgt einige Sekunden (zwar gibt es High-Speed, aber sehr teure Modelle), das ist ein klarer Nachteil im Vergleich zu herkömmlichen elektromechanischen Systemen. Der Gestaltungsfeld – für große und schwere Türen sowie Türen mit der großen Passierbarkeit des Menschen. Obwohl einige Modelle für Wohnungen und Ferienhäuser entworfen wurden, werden sie immer noch hauptsächlich in Räumen verwendet, in denen man ein hohes Sicherheitsniveau erforderlich braucht, zum Beispiel der Banktresore, der an starke und große Riegel befestigt ist. Die solenoidale Schlösser werden durch die Befestigung des Riegels

In der Regel sind die Schlösser entriegelt von innen den Räume mit Hilfe der Schaltflächen, die auf dem Schloß selbst installiert. Draußen, neben dem normalen Schlüssel elektromechanische Schlösser entriegelt und geschlossen Abgabe des Impulses vom Steuervorrichtung (Controller). Dies geschieht nach der Identifizierung des „Tablet-Schlüssels“ oder der Proxy-Karte durch einen speziellen Leser, der normalerweise neben der Tür angebracht wird. Dieser Leser vergleicht den empfangenen Kartencode mit dem Code (oder den Codes), der in seinem Speicher gespeichert ist. Bei Übereinstimmung legt der Controller eine Spannung an das Schloss an und entriegelt die Tür. Zusätzlich hat der elektromechanische Typ des Schlosses eine Fernöffnungsfunktion, es funktioniert durch anlegen einer Spannung von Tasten oder durch ein Signal von der drahtlosen Fernbedienung (Schlüsselanhänger). Diese Funktion ist notwendig, wenn Sie die Tür in einiger Entfernung öffnen müssen. Wenn keine Stromversorgung vorhanden ist, kann das elektromechanische Schloss von innen durch Drücken einer speziellen Taste und von außen mit einem herkömmlichen Schlüssel geöffnet werden.


Anwendung von elektromechanischen Schlössern:

Sie gelten nicht im Falle der großen Passierbarkeit des Menschen. In der Zusammensetzung der Türsprechanlage Sie werden vor allem in Wohnräumen verwendet. In Bürogegensprechanlagen werden sie selten benutzt.


Arten von elektromechanischen Schlössern:

  1. Nach der Art der Anordnung elektromechanische Schlösser sind in Einsteckschloß und Kastenschloß unterteilt. Einsteckschlösser und Kastenschlösser unterscheiden sich praktisch nicht von den herkömmlichen Kastenschloössern mit Metallschlüsseln, mit Ausnahme der elektrischen Steuerung zum Entriegeln des Riegels. Die elektromechanische Einsteckschlösser Verschlusssicherungen können in der Regel an jedem Türtyp installiert werden: die Tür geht nach innen auf, auswärtsschlagende, rechtsseitige Tür, und Linkstür. Verschiedene Modelle von elektromechanischen Einsteckschlössern sind für Holz-, Stahl-, Aluminium- und Kunststofftüren (verschiedene Gewichte und Designs) konzipiert. Eine Anzahl von Modellen von Einsteckschlössern kann zusätzliche Riegel haben, die von dem Schlüssel gesteuert werden. Solche Modelle stellen im Wesentlichen eine Kombination in einem einzigen Körpermechanismus dar, der von einer Türsprechanlage, einem Code-Pad oder einem Kartenleser gesteuert wird und der „Nacht“ -übliche Verriegelungsmechanismus (Hebel- oder Zylindertyp) zum zuverlässigen Verriegeln der Tür. Einsteckschlösser elektromechanische Schlösser (ISEO). Beim Kauf eines elektromechanischen Schlosses mit Einsteckschloss sollte berücksichtigt werden, dass es nicht breiter als das Türprofil sein sollte. elektromechanische Kastenschlösser (EL-301, ISEO).
  2. Nach Art der Öffnung – Linkstür und Rechtstür;
  3. Nach Art der Öffnung- außen und innen;
  4. Nach Art der Anwendung – Grundschlösser und Hilfsschlösser; Hilfsschlösser sind in der Regel Schlösser des elektromechanischen Oberzylindertyps. Es ist die wohl beste Ausgang.
  1. Nach Art des Blockierens: das Schloss kann oder im Modus „normal geschlossen“ oder im Modus „normal geöffnet“ werden. Im ersten Modus das Elektromechanische Schloss befindet sich ständig in einem geschlossenen Zustand und die Tür kann man nur öffnen, nachdem Spannung an die Magnetspule angelegt wurde. Im Modus „normal offen“ -beim anlegen einer Spannung an den Elektromagneten Tür wird gesperrt;
  2. Nach Art die Funktionsweise gibt es Verriegelungen von Solenoid- und Motortyp. In den Schlössern des Motortyps wird die Tür durch Drücken des Riegels mit einem elektromechanischen Antrieb geöffnet. Funktionsprinzip – Die verschließen Riegel werden von Elektromotoren gesteuert. Die Sperrgeschwindigkeit beträgt einige Sekunden (zwar gibt es High-Speed, aber sehr teure Modelle), das ist ein klarer Nachteil im Vergleich zu herkömmlichen elektromechanischen Systemen. Der Gestaltungsfeld – für große und schwere Türen sowie Türen mit der großen Passierbarkeit des Menschen. Obwohl einige Modelle für Wohnungen und Ferienhäuser entworfen wurden, werden sie immer noch hauptsächlich in Räumen verwendet, in denen man ein hohes Sicherheitsniveau erforderlich braucht, zum Beispiel der Banktresore, der an starke und große Riegel befestigt ist. Die solenoidale Schlösser werden durch die Befestigung des Riegels

Empfehlungen für die Verwendung und den Schutz von elektromechanischen Schlössern:

  1. Man empfiehlt mit allen elektromechanischen Verschlüssen den Türschließer installieren. Und auch man versogt mit dem Schutz von Wasser und Kondensatbildung;
  2. Es wird nicht empfohlen, Blockaggregat zu installieren, in denen sich das Schloss, die Steuerplatine und das Netzteil im selben Gehäuse befinden. Trotz der offensichtlichen Bequemlichkeit ist diese Konstruktion viel weniger zuverlässig als diskrete Systeme, die aus Einzelteilen bestehen. Im Extremfall kann man Schloss und Controller in einem Gehäuse unterbringen.
  3. Elektromechanische Schlösser müssen geschlossen bleiben, wenn die Stromversorgung unterbrochen. Unter das wird das festgelegte Code und der geschlossene Zustand für mindestens eine Stunde beibehaltet. Wenn die elektrisch betätigten Schlösser, die in dem normalerweise geschlossenen Modus arbeiten, deaktiviert sind
  4. Elektronische Schlossleser müssen nachhaltig vor Einbrechern sein. Versuche, sie zu beschädigen, müssen von sichtbaren Spuren dieser Verletzungen begleitet sein. Die Konstruktion solcher Schlösser sollte die Möglichkeit haben, eine Alarmmeldung auszugeben, wenn man die zu beschädigen wird versucht.
  5. Das Vorhandensein einer Kombination aus mechanischer und elektrischer Verriegelung – ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, das Schloss vor Einbruch zu schützen. Allerdings kann man nicht die Tatsache ignorieren, dass der Räuber die Schwächen der einzelnen Systeme getrennt kann. Daher abhängig vom Geheimhaltungsmechanismus des Schlosses, ist es notwendig – einen geeigneten Schutz auszuwählen. Für das Chubbschloss gibt es kein “ intellektueller Einbruch“ – Einbruch mit Spikes oder die Auswahl der Schlüssel. Darum die Wahl des Schutzes für den Zylinder- und das Zuhaltungsschloss individuell ist. Zum Schutz der Zylinder werden Panzerplatten verwendet (MOTTURA, CISA, ABUS, DISEC und andere).

Der Schutz des Zuhaltungsschlosses umfasst die Verwendung von Sicherheitsbeschlag, Auskleidungen und Panzerplatten mit einem mehrstufigen Zugangscode (СISA), und auch magnetischer Sicherheitsbeschlag (DISEC). Sie verbergen nicht nur das Schlüsselloch, sondern verhindern auch dessen Verstopfung

Übersicht der Hersteller von elektromechanischen Schlössern:

In Österreich gibt es mehrere Firmen, unter deren Markennamen elektromechanische Schlösser geliefert werden können. Der berühmteste: ABLOY, CISA, ISEO, YU’S , МING YANG.

CISA produziert elektromechanische Einsteckschlösser für Stahl- und Metalltüren. Dies sind Schlösser mit einem doppelseitigen Vertikalantrieb, der durch einen Zylinder- oder Zuhaltungsmechanismus gesteuert wird, und elektrisch gesteuerte Verriegelung. Stählerne Knaggen hat Anti-Blockier-Mechanismus, wenn das Schloss geschlossen ist. Reversible Schlösser, die Richtung des Zuschlagens des Latch wird durch Neuanordnen geändert. Steuersignalparameter: Impuls- oder Wechselspannung 12V, Leistung 15W. Die Besonderheit dieser Schlösser ist die hohe mechanische Festigkeit und die Möglichkeit der Einbettung in verstärkte Türen. Die Konstruktion von Schlössern erlaubt die Installation einer zusätzlichen Panzerplatte oder Sicherheitsbeschlag. Elektromechanische Schlösser ABLOY sind für Profiltüren mit hoher Öffnungsfrequenz vorgesehen. Andere Modelle eignen sich zum Arbeiten in Schwing- und Pendeltüren. Es gibt Schlösser „normal geschlossen“, und es gibt „normal offene“ Schlösser. Bei Bedarf ABLOY Schlösser kann man und in einer horizontalen Position montieren. Es ist auch möglich, Timer und Ausgang Tasten einzustellen. Diese finnischen Schlösser funktionieren stabil bei Temperaturen von -20 bis + 60 ° C. Elektromechanische aufgesetzte und eingebettete italienische Schlösser ISEO können auf Holz-, Kunststoff-, Stahl- und Aluminiumtüren verschiedene Typen montiert werden. Alle Einsteckschlösser sind universell, sie haben Riegel, die sich herumdrehen. Sie können an jede Typen von Tür installiert werden: Außenschwenktür, die Tür geht nach innen auf oder Linkstür, Rechtstür.
Elektromechanische Schlösser alle Typen muss man richtig installiert, das ist sehr wichtig. Deshalb stellen wir professionelle Installation und Montage

Summary
Schlüsseldienst Wien
Service Type
Schlüsseldienst Wien
Provider Name
Schlüssel-Art,
Arnsteingasse 35, Ekazent B7 ,Wien-1150,
Telephone No.+436765409213
Area
Wien
Description
Brauchen Sie einen Ersatz der Schlösser, Installation Schlösser oder Elektromechanische Schlösser in Wien? - rufen Sie die Profis: +4368120789326
Erfahrungen & Bewertungen zu Schlüssel-Art